Jess Thom – Touretteshero

Not I (von Samuel Beckett)

AUDIOFLYER

 

Touretteshero ist zurück mit einer furiosen Interpretation von Samuel Becketts Kurzstück Not I: Jess Thom hat Tourette, die perfekte künstlerische Waffe, um sich mit ihren unkontrollierbaren Tics die obsessive Sprachflut dieses Monologs zu eigen zu machen. Dabei bringt sie Becketts Konzept einer rasend schnell vorgetragenen, sprunghaften Erzählung zur Vollendung. Neurodiversity at it’s best! Alle Vorstellungen werden von einer DGS-Performerin begleitet und sind relaxed: Alle Tics sind willkommen.

 

JESS THOM ist Mitbegründerin von Touretteshero und führt möglicherweise ein geheimes Doppelleben als Superheldin. Als Künstlerin, Theatermacherin und erfahrene Fundraiserin unterstützt Jess derzeit ein großes Theaterprojekt in Südlondon. Jess hat seit ihrer Kindheit Ticks, erst im Alter von 20 Jahren wurde bei ihr jedoch Tourettes diagnostiziert. Von ihren Freund_innen ermutigt,  beschloss Jess, ihre Ticks in eine Quelle phantasievoller Kreativität zu verwandeln - und das Touretteshero-Projekt war geboren.  

                              

Hier geht es zu den Pre-Show-Informationen.

 

Hier geht es zur Sonic Story.

 

Zusammenfassung in deutscher Gebärdensprache siehe Videotrailer >>



PERFORMANCE Jess Thom REGIE Matthew Pountney DESIGN Ben Pacey DGS Julia Cramer

 

Eine Produktion von Touretteshero und Battersea ArtsCentre in Kooperation mit dem Albany. Gefördert durch das British Council. Das Gastspiel findet im Rahmen des Projektes Access all Areas statt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa– Spartenoffene Förderung. Medienpartner: taz. die tageszeitung



               

 

Foto © James Lyndsay

Performance


Aufführungen

2018
dezember
01 02 
19:30 UHR


ORT
Festsaal



Suitable for English Speakers















sophiensaele sophiensaele