Tanz im August 2019

Nora Chipaumire

#PUNK 100% POP *N!GGA

AB 16 JAHREN


nora chipaumires #PUNK 100% POP *N!GGA ist ein dreiteiliges Live-Performance-Album, das von ihren prägenden Jahren im Simbabwe der 1970er, 80er und 90er Jahre ausgeht. Wie stets befragt die fulminante Choreografin, wie Status und Macht körperlich erfahren und repräsentiert werden. Ihr neues Triptychon ist inspiriert von drei ikonischen Künstlerinnen: von Patti Smith und dem widerständigen Geist des Punk, von Grace Jones und der Idee einer für alle zugänglichen Popkultur. Und schließlich entleiht sie der kongolesischen Musikerin Rit Nzele die Sprache des Rumba, um zu fragen, was Schwarze Afrikanische Identität ausmacht.

 

HINWEIS Bitte beachten Sie, dass die jeweiligen Vorstellungen unbestuhlt sind.



Nora Chipaumire wurde in Mutare, Simbabwe geboren und lebt in New York. Seit Beginn ihrer künstlerischen Arbeit 1998 fordert sie Stereotype von Afrika und dem Schwarzen Körper, Kunst und Ästhetik heraus und umarmt sie zugleich. Ihre neue Trilogie #PUNK 100%POP *NIGGA ist ein Live-Performance-Album, uraufgeführt im Oktober 2017 bei The Kitchen, New York. Seit 2012 arbeitet sie an dem Langzeitprojekt Nhaka, einer Technologie, Praxis und einem Prozess ihres künstlerischen Werks. In diesem Kontext veröffentlichte sie ein digitales Buch, ausgehend von ihren Untersuchungen mit der tumbuka dance company von Anna Morris und Shona-Meistern in Harare. Chipaumire ist 2018 Fellow der Guggenheim Foundation. 



DAUER 180 Minuten (inkl. Pause) Konzept, Choreografie nora chipaumire Mit nora chipaumire, Shamar Watt, David Gagliardi, Atiyyah Khan, Philip White Konzept Sound, Licht, Kostüm nora chipaumire Recherche, Entwicklung, Assemblage Sound nora chipaumire, Shamar Watt SoundDesign Philip White Technische Leitung Sean Seago Bühne Ari Marcopoulos, Kara Walker, Matt Jackson Studio Gitarre (#PUNK & *N!GGA) David Gagliardi Vinyl DJ (100% POP) Atiyyah KhanDigital DJ (100% POP) Shamar Watt Booking Management Thomas O. Kriegsmann, ArKtype Company Management Leonie Wichmann Assistenz Studio, Produktion Pia Murray

 

In Koproduktion mit The Kitchen, Crossing the Line Festival, Quick Center for the Arts at Fairfield University. Gefördert von der Fondation d’entreprise Hermès im Rahmen von New Settings Program. Unterstützt von der Guggenheim Foundation, Institute for Creative Arts at the University of Cape Town, Mid Atlantic Arts Foundation, American Dance Abroad. Residenzen: Lincoln Center Atrium Series, Gibney’s Dance in Program unterstützt von The Andrew W. Mellon Foundation in Partnerschaft mit JACK, Stephen Petronio Residency Center, Bates Dance Festival, University of Richmond Theater and Dance Department, Operaestate Festival Bassano del Grappa, Brooklyn Academy of Music, Miami Light Project, Sarah Lawrence College. In Kooperation mit SOPHIENSÆLE.



Foto © Ian Douglas

Tanz


Aufführungen

2019
august
21 22 23 
19:00 UHR


ORT
Festsaal


TICKETS
25 Euro / erm. 18 Euro

Tickets nur über die Vorverkaufsstellen von TANZ IM AUGUST


Auf Englisch - In English















sophiensaele sophiensaele