WAS VERBINDET UNS

Heike Geißler & Adrian Sauer

Ein Raum für sich allein

Die Autorin Heike Geißler und der bildende Künstler Adrian Sauer arbeiten im Rahmen von ?Was verbindet uns? an einer Installation, die aus einem Hörstück und einer Videoarbeit besteht. Den Ausgangspunkt der Arbeit bilden die verschiedenen politischen, privaten und sozialen Bündnisse, die in den Sophiensaelen geschlossen wurden.
Gefragt wird, warum Bündnisse gebildet werden oder warum sie nicht gebildet werden. Es wird überprüft, inwiefern das Private nur öffentlich entstehen, erobert oder verteidigt werden kann und ob ein fiktiver Raum als privates Zimmer genügen könnte.

?Ein Raum für sich allein? entsteht im Rahmen der Projektreihe ?Was verbindet uns?, die sich der Geschichte des Handwerkervereinshauses zuwendet, in dem sich die Sophiensaelen seit 1996 befinden. Fünf Künstlerinnen und künstlerische Teams zeigen in Installationen und Performances ihren Zugang zur einhundertdreijährigen Geschichte des Gebäudes bzw. seiner zwölfjährigen Theaterbespielung.

Konzept und Realisation: Heike Geißler und Adrian Sauer Sprecher/Schauspieler: Johannes Lehmann
Aufnahme/Tontechnik: Norman Nitzsche
Projektionsraum: Kuehn Malvezzi
Produktionsleitung: Franziska Werner

?Was verbindet uns? ist ein Projekt der Sophiensaele. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Foto © Geißler/Sauer


Aufführungen

2008 Vernissage November 21) 18 Uhr Finissage November 29) 18 Uhr Di?So 16?20 Uhr


ORT
Virchowsaal
















sophiensaele sophiensaele