leitundlause

Gaumenkino

Fußnoten zur Teleakustik - Gaumenkino ist ein Stück über die Sprache als Ware. In einer Mischung aus Vokalperformance, Objekt- und musikalischem Theater begibt sich leitundlause auf eine Expedition in die wundersame Welt der Sprachcodes und Konditionierungsprozesse. Fünf Frauen im Dschungel der vorfabrizierten Kommunikations- und Erlebnisformen: Bereit, alles zu geben, aber ahnungslos, wie, ziehen sie erstmal eine Wartenummer und beginnen auf ihre Art, die Welt moderner Kommunikationsstrategien zu untersuchen.

Ensemble leitundlause
Leitung: Matthias Rebstock, Kostüme und Objekte: Sabine Hilscher, Licht: Rainer Grönhagen, Video/TV: Regina Teichs
Mit: Sabine Hilscher, Claudia Herr, Irmtraud Horstkotte, Ursula Renneke, Mariel Supka

In Gaumenkino integriert werden experimentelle Vokalstücke u.a. von Georges Aperghis, Cathy Berberian, Michael Hirsch und Gerhard Stäbler.

Aufführungen

19.-21.11.2004


ORT
Villa Elisabeth, Invalidenstr. 3, Berlin-Mitte
















sophiensaele sophiensaele