Markus&Markus

Ibsen: Peer Gynt

Du bist kein Kaiser; du bist eine Zwiebel. Jetzt will ich dich einmal schälen, mein Peer! Hier ist das Goldgräber-Ich; der Pelzjäger an der Hudsonsbai. Hier der Altertumsforscher, und hier der Prophet. Das hört ja nicht auf! Immer Schicht noch um Schicht! Kommt denn der Kern nun nicht endlich ans Licht?!

 

Peer Gynt ist ein begnadeter Tänzer, Frauenheld, Pilot. Er weiß mit dem Maschinengewehr umzugehen. Doch der Knopfgießer will seine Seele wie eine missratene Bleifigur umschmelzen. Entgehen kann er diesem Schicksal nur, wenn er beweisen kann, dass er in seinem Leben er selbst gewesen ist. Peer hat neun Kinder, doch er kann sie nicht treffen, weil eine Mauer gebaut wurde. Peer Gynt ist dement. Was ist es, das Selbst? Und wer entscheidet, wessen Realität hier gilt?

 

DEMENZ IN DER ALTERNDEN GESELLSCHAFT
GESPRÄCH | SEPTEMBER 04 | 18.30 UHR





MARKUS&MARKUS ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim. Seit 2011 stehen sie für eine ureigene Form politischen Theaters, pennälerhafte Penetranz und radikale Perfektionslosigkeit. Ihre Aufführungen, in denen die Grenze zwischen Inszenierung und Realität völlig aufgelöst wurde, lösten öffentliche Debatten aus. Die Arbeiten zeichnen sich aus durch eine intensive Investigation, deren Ergebnis eingefangen auf der Videoebene einen elementaren Baustein der Inszenierungen bildet. Es interessiert das Kollektiv jedoch nicht, eine Realität abzubilden, stattdessen ist der Theaterkontext für den Zugriff auf die Realität entscheidend – Fakt und Fiktion liegen dichter zusammen als bei X-Factor: Das Unfassbare von Jonathan Frakes. An den Sophiensælen waren bisher zu sehen: Polis3000: Oratio (2012), Ibsen: Gespenster (2015), Ibsen: Peer Gynt (2015).



MARKUS&MARKUS SIND Katarina Eckold, Lara-Joy Hamann, Manuela Pirozzi, Markus Schäfer, Markus Wenzel GAST Herbert


Eine Produktion von markus&markus in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich, ROXY Birsfelden, LOT Braunschweig und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten, sowie von Fonds Darstellende Künste e.V., MWK Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen und Kulturbüro der Stadt Hildesheim. Mit freundlicher Unterstützung von Funk.


Fotos: Paula Reissig, Collage: Dorothea Schmans



   

 

   

Performance


Aufführungen

september 2015
03 04 05 
20:00 UHR


ORT
Festsaal




Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele