HAUEN•UND•STECHEN

Cazza Ragazza - Puccinis letztes Lied

Der listige Romantiker Puccini hat HAUEN UND STECHEN weit in sein sentimentales Labyrinth aus Liebe und Gewalt hineingejagt. Die Prinzen sind tot, die Glieder schwer, die Augen seifig vor Melancholie. Doch wer braucht den klaren Blick an einem Ort, an dem mir alles zu nah kommt? Mit dem Abschluss der Puccini-Serie rächt sich das Kollektiv an verlorenen Illusionen: Die abgeschossenen Schwalben liegen wie Steine am Boden. Sie harren aus, um in der entscheidenden Schlacht zu Barrikaden zu werden.

 

Die Damen und Herren von „Hauen und Stechen“ sind das Intelligenteste, auch Lustigste, was der Off-Szene seit langem passiert ist.

(Kai Luehrs-Kaiser, tip Berlin vom 09.03.2017)



Das Musiktheaterkollektiv HAUEN•UND•STECHEN - ehem. LWOWSKI•KRONFOTH• MUSIKTHEATERKOLLEKTIV - wurde von den Musiktheaterregisseurinnen Franziska Kronfoth und Julia Lwowski und dem Fotografen und Galeristen Thilo Mössner gegründet. Seit 2012 arbeiten sie künstlerisch und strategisch zusammen. Kronfoth und Lwowski studierten Opernregie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin und streben ein grenz- und genreübergreifendes Musiktheater an. Sie entwickelten Arbeiten für HAU Hebbel am Ufer, Ballhaus Ost, Akademie der Künste, Münchner Schwere Reiter und die Staatsoper Hamburg. Häufig arbeitet HAUEN•UND•STECHEN ortsspezifisch. In den Sophiensælen zeigten sie zuletzt Die Herzen des Oktopus bei Männer in Garagen, Lulu/Nana (2014/15) und seit November 2016 ihre drei Studien zu Giacomo Puccini Die Todesqualle Oder Wer Flüstert, der Lügt (2016/2017).



MIT Louis Bona, Angela Braun, Vera Buhß, Vera-Maria Kremers, Wieland Lemke, Gina-Lisa Maiwald, Hauke Renken, David Ristau, Günter Schanzmann REGIE Franziska Kronfoth, Julia Lwowski MUSIKALISCHE LEITUNG Roman Lemberg DRAMATURGIE  Maria Buzhor, Johanna Ziemer BÜHNE Günter Lemke MITARBEIT BÜHNE Hsuan Huang KOSTÜME Christina Schmitt VIDEO Martin Mallon REGIEASSISTENZ Wieland Lemke HOSPITANZ Christina Hilkens

 

Eine Produktion des Musiktheaterkollektivs HAUEN•UND•STECHEN in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Medienpartner: taz.die tageszeitung

 

Foto © Thilo Mössner



  

Musiktheater


Aufführungen

juni
06 08 09 10 
20:00 UHR


ORT
Festsaal


TICKETS
14/9 EURO



Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele