Leerstelle Geschichte: Vorbereitungs-Workshop für Pädagog_innen zu "Mauerschau"

JUNI 20, 17.00-19.00 UHR WORKSHOP MIT ANSCHLIESSENDEM PROBENBESUCH

JUNI 22 PREMIERE "MAUERSCHAU"

JUNI 23 24 25 WEITERE VORSTELLUNGEN

Schlagzeilen pflastern unseren Alltag, hämmern sich in unser Bewusstsein, überlagern sich und tauchen schließlich ab. Im Rahmen des Workshops begeben wir uns auf die Suche nach historischen Funkquellen in der eigenen Biografie: Welche Ereignisse haben mich angepackt und zum Handeln gebracht? Welche sind an mir vorüber gezogen? Vielleicht weil ich noch zu klein war? Oder weil die Ereignisse zu groß waren? Weil mein Fokus woanders lag?
In der Verbindung von performativen Verfahren und Mitteln des Biografischen Theaters untersuchen wir sichtbare, verwischte und imaginierte Wirkungen von historischen Ereignissen auf das eigene Leben. Was ist passiert? Was habe ich mit all dem zu tun? Und was könnte all dies mit mir zu tun haben?
Der Workshop für Lehrer_innen und Multiplikator_innen stellt Methoden der Performance und des Theaters vor, mit denen im Unterricht ästhetisches Forschen angeregt werden kann. Im Anschluss besuchen die Teilnehmer*innen eine Probe von Mauerschau von Nele Stuhler.

 

>> weitere Informationen und Anmeldeformular hier

LEITUNG
Ursula Jenni ist Theaterpädagogin, Dramaturgin und Dozentin für Theaterpädagogik. Sie hat zahlreiche Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geleitet und gibt seit 2005 Einführungen und Workshops zu Inszenierungen der Sophiensæle.





Workshop


Aufführungen

juni
20 
17:00-19:00 UHR


ORT
213


TICKETS
15 EURO



Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele