Foreign Affairs

Manu Riche/Patrick Marnham

Snake Dance

Lecture und Film über die Erfindung der Atombombe

Auf den Spuren von Robert Oppenheimer und Aby Warburg führt die Reise in den Kongo, einstiges Füllhorn der Welt und wichtigster Uranlieferant der USA. Von zunächst einer Hügelkette in New Mexico, wo Oppenheimer sein höllisches Manhattan-Projekt konzipierte, geht es über über Hiroshima und Nagasaki in den nuklearen Winter von Fukushima. In Snake Dance verweben Manu Riche und Patrick Marnham Bilder und Worte zu einem filmischen Essay über die Erfindung der Atombombe und ihrer Konsequenzen.

 

In englischer Sprache



LECTURE: TEXT Aby Warburg ADAPTION Patrick Marnham KÜNSTLERISCHE LEITUNG Manu Riche MIT Jerry Killick

FILM: REGIE, DREHBUCH Manu Riche, Patrick Marnham VIDEOSCHNITT Michèle Hubinon KAMERA Renaat Lambeets TON Luc Cuveele PRODUKTIONSLEITUNG Geneviève De Bauw

 

Eine Produktion von Manu Riche und Kaaitheater in Koproduktion mit Eric Van Zuylen, RYVA, Suzane Van Voorst, ID TV Docs, James Mitchell, Soho Moon Pictures. Mit freundlicher Unterstützung von Vlaams Audiovisueel Fonds VAF, Centre du Cinéma et de l’Audiovisuel de la Communauté française de Belgique, Nederlands Filmfonds, Irish Film Board, Tax Shelter van de Belgische federale regering | Koproduktion VRT-Canvas.

 

Foto © Danny Willems

 

> ZUR Festivalübersicht



Aufführungen

2012
oktober
14 
17:30 UHR

15 
20:00 UHR


ORT
Hochzeitssaal
















sophiensaele sophiensaele