Novoflot

Kommander Kobayashi ? Opernsaga. Staffel 2

Die Opernsaga: Eine Serie von halbstündigen Opern von unterschiedlichen Komponisten. Eine Handvoll Figuren auf einer Odyssee durch nahe liegende und utopische Welten und durch das hybride Universum zeitgenössischer Oper.
Die beiden neuen Folgen der Saga um Kommander Kobayashi handeln von zwei Stationen einer intergalaktischen Europareise. In der Moskau-Folge ? komponiert von Sergej Newski ? gelingt es den Hermenauten, den Ausgangspunkt der störenden Veränderungswellen zu lokalisieren. Eine Expedition wird entsandt. Lässt sich Moskau abschalten? In Aleksandra Grykas Folge stürzt das Raumschiff La Fenice durch das Kraftfeld Warschau. Die Besatzung gerät in ein rauschhaftes Suchtverhältnis, das einzelne Hermenauten in absolute Glücksmomente treibt.

Eine Produktion von NOVOFLOT in Koproduktion mit Festival Warschauer Herbst, Théâtre National du Luxembourg und Sophiensæle. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, der Scheringstiftung und der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung. Mit freundlicher Unterstützung von Theaterhaus Mitte und Villa Elisabeth.

Regie Sven Holm
Musikalische Leitung Vicente Larrañaga
Idee & Konzept Sebastian Bark, Sven Holm
Komposition Aleksandra Gryka, Sergej Newski,
Librettodichtung Tobias Dusche
Bühne & Kostüme Constanze Fischbeck
Dramaturgie Sebastian Bark
Licht Jörg Bittner
Video Philip Kießling
Produktion Janka Voigt

Mit Ensemble Mosaik, Sibylle Fischer, Julia Henning, Daniel Henriks, Soichi Kobayashi, Kaspar Kröner, Judith Kamphues, Hanna Dóra Sturludóttir und Gästen


Aufführungen

08.-10. & 15.-17.09.2006, 20h


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele