Tanztage Berlin 2008

Runder Tisch

Die KünstlerInnen des Festivals und die Gäste Felix Marchand, Ayara Hernandez Holz und Katja Münker diskutieren angesichts der stetig wachsenden Zahl junger Tänzer und Choreographen in Berlin über Strategien, die diese jungen Künstler anwenden, um ihre Arbeiten zu entwickeln, zu zeigen und zu vermarkten.
Zur Sprache kommen die Ausbildungs- und Trainingsangebote, Möglichkeiten der Finanzierung und der Aufbau persönlicher Netzwerke. Die Vielfalt der individuellen Wege der KünstlerInnen zeigt eindrucksvoll eine Beweglichkeit über den Wortsinn hinaus.
Eingeladen sind alle Interessierten zum Zuhören und Mitreden.


Tanztage Berlin 2008


Künstlerische Leitung: Peter Pleyer, Produktionsleitung: Franziska Köhler, Technische Leitung: Benjamin Schälike, Produktionsbüro: Marion Anders

Es ist wieder soweit: bei den 17. Tanztagen Berlin vom 3. bis 16. Januar 2008 zeigen junge ChoreographInnen der Stadt ihre neuesten Arbeiten.
Die Berliner Tanzszene wächst und wächst, immer neue TänzerInnen und ChoreographInnen kommen in die Stadt um hier zu arbeiten. Dadurch werden auch die Tanztage Berlin immer internationaler. In diesem Jahr hat das neue Team, Peter Pleyer, Franziska Köhler und Benjamin Schälike, 26 ChoreographInnen aus 11 Ländern ausgesucht. die sich dem Berliner Publikum und seinen Neujahrsgästen zeigen. Zu sehen sind u.a. AbsolventInnen der verschiedenen Ausbildungsinstitute der Stadt, Ensemblemitglieder etablierter Berliner ChoreographInnen und NeuberlinerInnen. Unter den 17 Vorstellungen sind 9 Uraufführungen und eine europäische Premiere.

Eine Veranstaltung der TANZTAGE BERLIN GbR in Kooperation mit Sophiensaele und Tanzfabrik Berlin e.V. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Eliashof, HALLE TanzBühne, LaMove, Botschaft von Venezuela in Berlin, ZDF theaterkanal, rbb radioeins und fabrik Potsdam im Rahmen von Tanzplan Potsdam "Artists in Residence?.


Aufführungen

Januar 10) 20.30 Uhr


ORT
Virchowsaal
















sophiensaele sophiensaele