Polar

Ohne Orte. Zukunft der Demokratie

Polar. Halbjahresmagazin für Politik ? Theorie ? Alltag


Um die Demokratie ist es hierzulande ruhig geworden. Zu ruhig. Und selbst im Wahlkampf war von politischer Auseinandersetzung wenig zu spüren. Unter Bedingungen zerfasernder Staatlichkeit verändern sich die Orte politischer Entscheidung ebenso wie deren Spielregeln. Die Rolle der Medien hat sich verändert, das Fünf-Parteien-System gehört der Vergangenheit an, ExpertInnen und Kommissionen definieren, was dem Gemeinwohl vermeintlich förderlich ist. Gleichzeitig entstehen neue Orte, neue Formen und neue Öffentlichkeiten.

polar fragt einen Monat nach den Bundestagswahlen in den Sophiensaelen: Wie steht es um die Zukunft unserer Demokratie? Wo liegen Chancen und Potenziale, wo Risiken und Gefährdungen? Was erwarten wir von den Parteien? Was von ?sozialen Bewegungen?? Was lässt sich noch auf nationaler Ebene regeln, was gehört auf die lokale Ebene und welche Rolle spielt Europa für die Demokratie der Zukunft? Diese Fragen diskutieren wir mit interessanten Gästen, die uns weiter helfen könnten.

Lesung: Daniela Dröscher (?Die Lichter des George Psalmanazar?)

Diskussion: Christoph Möllers (Rechtswissenschaftler, ?Demokratie. Zumutungen und Versprechen?)
Rebecca Harms (Vorsitzende der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament)
Thomas Leif (Journalist, ?Angepasst und ausgebrannt. Die Parteien in der Nachwuchsfalle?)
Moderation: Peter Siller (polar)

Im Anschluss: Party mit dem polar-DJ-Team

Foto © polar

Aufführungen

2009 Oktober 31) 19.30 Uhr


ORT
Virchowsaal
















sophiensaele sophiensaele