Benjamin Eggers

HAGEN BOLT: IM RAUSCH DER PURPURSCHNECKE

Jason steht auf der Insel Lemnos. Er hat alles in der Hand. Mit fünfzig Helden der griechischen Antike, den Argonauten, wird er das Goldene Vlies im Handstreich erobern. Er hat die Reise auf Lemnos unterbrochen, eine Königin und ein Königreich liegen ihm zu Füßen. Alles hört auf sein Kommando. Alle warten, dass er den Lauf der Geschichte verändert. Jetzt ist der Moment. Er muss sich entscheiden. Bleiben oder fahren? Er holt tief Luft. Aber wie will man eine Entscheidung treffen? Lieber mit den anderen Jungs in die Kneipe, die den Gestank der Frauen auf der Insel nicht mehr aushalten. Morgen ist auch noch ein Tag. Wochen vergehen. Man richtet sich ein im Zwischenzustand. Doch wenigstens rührt sich ein schlechtes Gewissen.



Benjamin Eggers wurde 1984 in Berlin geboren. Von 2003 bis 2009 arbeitete er als Regieassistent an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin, am Schauspiel Frankfurt und an den Sophiensaelen Berlin u.a. mit Thorsten Lensing & Jan Hein, Thomas Ostermeier, Tom Kühnel und Karin Neuhäuser. In Frankfurt inszenierte er „Die Panne“ von Dürrenmatt und richtete verschiedene Szenische Lesungen ein. Seit 2010 lebt er als freier Regisseur in Berlin und studiert Theaterwissenschaften an der FU Berlin.



MIT Sophie Bartels REGIE Benjamin Eggers AUSSTATTUNG Julia Plickat DRAMATURGIE Sophie Achinger

 


Standbild aus: "Jason und die Argonauten" (1963)

Fotos © Natalie Toczek

Mit freundlicher Genehmigung vom GMF Berlin.






Aufführungen

2012
februar
16 17 18 
21:00 UHR


ORT
Virchowsaal
















sophiensaele sophiensaele