Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
Post-Drag-Comedy Ticket

Trust the Process Saison 23/24

Trust the Process Saison 23/24

Unter dem Motto Trust the Process eröffnen die Sophiensæle die Saison 23/24 und präsentieren neue und vertraute Künstler*innen mit ihren Perspektiven auf die neuen Wirklichkeiten einer verunsicherten, im Umbruch begriffenen Welt.

Trust the Process bedeutet für uns, dem Kunstschaffen zu vertrauen.

To process heißt, etwas zu verarbeiten und von einem Zustand in einen anderen zu überführen. Prozess ist Transformation und Transformation heißt voneinander lernen. Was Kunst ausmacht und z.B. von Politik unterscheidet, ist ihre Prozesshaftigkeit und ihre Aufmerksamkeit für ständige und stetige Veränderung. Prozess ist Komplexität und Kunst besitzt die Fähigkeit, Veränderungen und Verunsicherungen nicht als Störfaktor eliminieren zu müssen. Kunst muss keine Wahrheiten produzieren, sondern kann komplexe Prozesse aushalten und abbilden. 

To trust meint, sich auf das einzulassen, was da ist. Es bedeutet, sich kontinuierlich im Prozess neu zu verorten und darauf zu vertrauen, dass diese Aufmerksamkeit zu einer – für die Kunst unabdingbaren – Wachheit für Entwicklungen führt. 

Die sehr unterschiedlichen Arbeiten des Eröffnungsprogramms erzählen in einer Welt des allgegenwärtigen Backlashs individuell und kollektiv von Praxen der Widerständigkeit und Prozessen der Selbstermächtigung. Sie lassen sich auch selbst als prozesshaft begreifen, sie sind unfertig, wandeln und verändern sich. Die Künstler*innen überschreiten hierbei lustvoll die Genregrenzen und entwickeln, wie Leyla Yenirce es formuliert, ein „polyamouröses Verhältnis“ zu den verschiedenen Kunstdisziplinen, um ihrem Publikum im hier und jetzt zu begegnen.

Dem Prozess zu vertrauen, soll uns die gesamte erste Spielzeit als Motto beschäftigen und wir laden euch herzlich ein uns in diesem Prozess zu begleiten.

Wir freuen uns auf euch, auf gemeinsame Abende, Kunsterlebnisse, Gespräche, Getränke und Suppe mit euch in der Kantine

Jens Hillje und Andrea Niederbuchner
Künstlerische Leitung Sophiensæle

Medienpartner: Arts of the Working Class, Berlin Art Link, Das Wetter, Missy Magazine, Siegessäule, taz.

Webseite_01